BACK • ZURÜCK  Verankerung  mit  Minipins

Zahnbewegungen noch effizienter und schneller


Verankerung mit Minipins


Verkürzen Sie die Behandlungszeit durch den Einsatz von Minipins. In der Kieferorthopädie spielt die Verankerung eine fundamentale Rolle. Durch den Einsatz von Minipins im Ober- oder Unterkiefer werden ungewünschte Kräfte und deren Nebenwirkungen behoben.

Unter Lokalanästhesie werden die kleinen Schräubchen durch den Kieferorthopäden schmerzfrei in den Kieferknochen inseriert. Diese müssen nicht einheilen und können sofort belastet werden. Nach erfolgreicher Zahnkorrektur werden die Pins wieder einfach und spurlos entfernt. Die Behandlung mit Minipins eignet sich besonders um starke Engstände aufzulösen, um somit das Zähne ziehen zu vermeiden. Auch können durch den Einsatz der Minipins unkomfortable und sperrige Behandlungsgeräte wie das „Headgear“ ersetzt werden.